Arbeit und Beruf Firmenschulungen

Firmenschulungen


Fehler machen, aber richtig!
Starthilfe für einen besseren Umgang mit eigenen und fremden Fehlern
"Bloß keine Fehler machen!" – früh gelernt, begleitet dieser Gedanke die meisten von uns im (Arbeits-)Alltag. Auf Perfektionismus gedrillt, fürchten wir den Fehler, wie der Teufel das Weihwasser. Fehler bringen unseren eng durchgetakteten und strukturierten Arbeitstag durcheinander, sie lassen uns vor Kolleg:innen und der Öffentlichkeit schlecht aussehen. Sie gefährden aber auch unser persönliches Vorwärtskommen und auch den Erfolg unserer Organisation. Die meisten Menschen verwenden deswegen viel Energie darauf, möglichst keine Fehler zu machen oder zumindest zu verhindern, dass gemachte Fehler entdeckt und zum Thema werden.
Dabei steckt gerade in Fehlern und Misserfolgen ein riesiges Potenzial! Der richtige Umgang mit Fehlern ist ein entscheidender Faktor - sowohl für die eigene Person als auch für die Weiterentwicklung von Organisationen, ob nun in der freien Wirtschaft, der Verwaltung oder im ehrenamtlichen Bereich.
Fehler werden zu Freunden, wenn wir bereit sind aus ihnen zu lernen. Oft stellt sich heraus, dass ein Verhalten, das zunächst als Fehler gewertet wird, bei genauerer Analyse einfach nur eine neue Herangehensweise darstellt. Ein wachstumsorientiertes Arbeitsumfeld nimmt Fehler als Chance an und nimmt diese Chance wahr, um sich weiterzuentwickeln.
Unser Online-Seminar eröffnet vor diesem Hintergrund eine andere Perspektive auf eigene und fremde Fehler und soll Impulse geben, sich der "Perfektionismusfalle" zu verweigern und Fehler als Chancen zu begrüßen.

Unsere Seminarziele:
- Die Teilnehmenden kennen eigene Fehlersignale und Fehlerursachen.
- Die Teilnehmenden können ihre eigenen sowie fremde Fehler einordnen und produktiv deuten.
- Die Teilnehmenden verfügen über Werkzeuge für gute Fehlerkultur und Ansätze der Implementierung in Organisationen.

Rahmenbedingungen
Das Seminar findet als Inhouseseminar in einem Zeitumfang zwischen einem und eineinhalb Tagen statt.
Berücksichtigt werden nach Vorabsprache Besonderheiten Ihres Teams, der Teilnehmenden und des Arbeitsfelds. Termin und Ort werden nach Absprache vereinbart. Die empfohlene Gruppengröße liegt zwischen 8 und 12 Personen.
Der Preis richtet sich nach den individuellen Absprachen.

Referent:
Martin Heyer ist Organisationsentwickler, Coach und Kommunikationstrainer. Als personzentrierter Berater (GWG) und Erwachsenenbildner berät er viele Organisationen und Einzelpersonen in Wirtschaft, öffentlicher Verwaltung und dem ehrenamtlichen Bereich. Einer seiner Schwerpunkte liegt in der Persönlichkeitsentwicklung im Zusammenhang mit Fehlern und Krisen.

Konflikt als Chance
mich selbst verstehen, andere verstehen, lösungsorientiert handeln
Konflikte sind unvermeidlich; Zerwürfnisse sind optional. Überall wo Menschen aufeinander-treffen, sich austauschen und miteinander arbeiten, kommt es zu Konflikten. Dabei ist der produktive Umgang mit dieser Unvermeidlichkeit eher Ausnahme als Regel. Manchmal ist es gerade das Bedürfnis einen Konflikt zu vermeiden, der ihn erst richtig befeuert und zu einer langfristigen Herausforderung aufbaut.
Der Schlüssel, um Konflikte zu meistern und in positive Impulse für das Miteinander zu verwandeln liegt nicht in rhetorischen Tricks oder der Fähigkeit sich „eine dickere Haut wachsen zu lassen“, sondern im besseren Verständnis meiner selbst und des Anderen.
Bei dem Seminar machen wir sie mit den Grundlagen einer erfolgreichen Kommunikation in Konfliktsituationen vertraut und erarbeiten gemeinsam Strategien dieses Wissen handlungssicher in ihren Alltag umzusetzen.
Mit ausgewählten Elementen aus Coaching, professioneller Gesprächsführung sowie und Verhaltenspsychologie geben wir ihnen Werkzeuge an die Hand damit Sie zukünftig in schwierigen Situationen sicherer, und gelassener agieren und die Chancen in einem Konflikt besser nutzen können.

Inhalte
• Grundlagen der Kommunikationspsychologie von Konflikten
• Verhaltenstypologien & deren Eigenarten
• Antreiberdynamiken und Transaktionsanalyse
• Selbstbild-/Fremdbild-Reflexion
• Vom Wissen zum Handeln: Strategien für den Ernstfall

Zielgruppe:
Interessierte Mitarbeitende, die ihren Konflikttyp beleuchten, rote Knöpfe erkennen und Verhaltensmuster unterbrechen möchten, um zukünftig Konflikte entspannt meistern zu können.

Rahmenbedingungen
Das Seminar findet als Inhouseseminar in einem Zeitumfang zwischen einem und eineinhalb Tagen statt. Berücksichtigen werden nach Vorabsprache Besonderheiten Ihres Teams, der Teilnehmenden und des Arbeitsfelds.
Termin und Ort werden nach Bedarf vereinbart. Die empfohlene Gruppengröße liegt zwischen 8 und 12 Personen.
Referent:
Der Preis richtet sich nach den individuellen Absprachen.
Martin Heyer ist Organisationsentwickler, Coach und Kommunikationstrainer. Als personzentrierter Berater (GWG) und Erwachsenenbildner berät er viele Organisationen und Einzelpersonen in Wirtschaft, öffentlicher Verwaltung und dem ehrenamtlichen Bereich. Einer seiner Schwerpunkte liegt im Umgang mit Konflikten und Krisen.


Mich selbst und meine Themen wirkungsvoll präsentieren
Sicherlich war Ihr erster Gedanke, dass es sich bei Ihrer geplanten Präsentation doch um ein wichtiges Thema mit wertvollem Inhalt handelt. Also was soll dabei schief gehen? Alles, wenn Sie nicht wissen was wirklich wichtig ist. Wichtig ist, dass ein roter Faden in Struktur und Konzept erkennbar ist und Ihre Präsentation eine ganz besondere "Note" enthält mit der Sie Aufmerksamkeit erreichen. Dabei unterstreichen Ihre Stimme und Ihre Körpersprache die Darstellung und bewirken Bilder im Kopf Ihrer Zuhörer. Genau dieses Kopfkino brauchen Sie um Interesse zu wecken und die Erinnerung an Ihr Thema lebendig zu halten.
Bleiben Sie unverwechselbar!
Der Kurs vermittelt Ihnen den Weg zur erfolgreichen Präsentation.
Dauer: 1 Tag oder 2 Abende insgesamt 8h
Inhalt: Techniken der Visualisierung, eigene Darstellung wirkungsvoll einsetzen, durchführen einer Präsentation mit praktischen Beispielen
Teilnehmer: mind 5 TN

Erfolgreich moderieren
Effizient, schnell, interessant und zielführend durch Elternabende, Veranstaltungen, Gremien oder Teammeetings führen, soll nicht nur ein Gedanke sein. Damit Sie ein zufrieden stellendes Ergebnis Ihrer Gespräche erhalten, bedarf es auf jeden Fall einer guten Vorbereitung. Sie wenden Moderationstechniken an und entwickeln Moderationsszenarien wie Themen- und Fragenaufbau. Dabei aktivieren Sie Ihre Teilnehmer und gehen teilnehmerorientiert mit Einwänden um. Sie stellen Ihre eigene Meinung sowie Wertung und Ziele zurück. Das Ziel des Kurses ist, durch praktische Anwendung Moderationstechniken kennen zu lernen.
Dauer: 1 Tag
Anzahl der TN: mind. 5
Inhalt: Grundverständnis und Veranstaltungsformen, die Rolle der Moderation, Moderationstechniken, Durchführen einer Moderation mit Aufgabenstellung, Reflektion des eigenen Auftretens und der persönlichen Wirkung

Ansprechende Flipchartgestaltung
In der Flipchartgestaltung sind Farben, Materialien, die Aufteilung und wie Sie schreiben ein wichtiger Bestandteil. Alles soll also ansprechend und natürlich übersichtlich sein. Sie müssen kein Rembrandt oder Van Gogh sein, denn es geht auch in einem etwas weniger aufwendigem Stil. Setzen Sie in praktischer Anwendung verschiedene Materialien und Ihre eigene Kreativität für ein gelungenes Flipchart ein.
Dauer: 4 h Montagsmorgens oder abends
Inhalt: Materialkunde, warum Visualisierung und was bringt sie, Selbst Flipcharts gestalten -
Anzahl der TN: mind. 5TN

Richtig telefonieren
Telefonieren ist doch ganz einfach, oder doch nicht? Haben Sie sich schon mal gefragt, wie Ihr Telefonverhalten ist? Nutzen Sie das Wort "eigentlich" oder haben Sie sich schon mal mit "Rangierfragen" beschäftigt?
Obwohl Ihr Gesprächspartner Sie nicht sehen kann, ist es immer wichtig, sich Zeit für die Annahme des Telefonats zu nehmen. Einmal durchatmen, sich sortieren, gut sitzen und ganz wichtig zu lächeln. Wenn Sie lächeln, klingt Ihre Stimme freundlich und sympathisch.
Konzentrieren Sie sich auf Ihre Grußformel, denn sie ist der Einstieg in jedes Telefonat. Sie enthält alle Informationen, die für Ihren Gesprächspartner in den ersten 60 Sekunden wichtig sind. In praktischen Anwendungen professionalisieren und reflektieren Sie in Gruppenarbeit Ihr Telefonverhalten.
Dauer: 1 Tag
Inhalt: Grundlagen des Telefonierens, Fragetechniken, richtig auf Einwände und Beschwerden reagieren, die richtige Grußformel, Praxistraining Telefonie
Anzahl der TN: mind. 5 TN

Hilfe mir läuft die Zeit weg
Zeit, sie ist ein kostbares Gut. Daher ist es wichtig, dass wir die Zeit richtig nutzen. Wie oft haben wir Zeitdruck, kommen zu spät oder können einfach nicht mehr erledigen, was noch ganz dringend erledigt werden muss. Dabei ist es egal, ob im beruflichen oder privaten Kontext. Zeit ist knapp und es gibt keine Möglichkeit sie zu lagern. Diese Erkenntnis ist nicht neu, aber dennoch immer wieder aktuell. Verändern Sie Ihren Arbeitsalltag und überarbeiten Sie mit mir gemeinsam Ihren Zeitplan.
Dozentin: selbständige Trainerin und Coach in Personalentwicklung
Dauer: 1 Tag
Inhalt: Wie gut kann ich mit meiner Zeit umgehen? Welches sind Zeitdiebe, wie erreiche ich Pufferzeiten, wie setze ich Prioritäten und wie verschaffe ich mir eine Übersicht. Organisation am Arbeitsplatz. Zeit für Privates und Beruf. Verschiedene Modelle der Zeitersparnis. Ziele setzen
Anzahl der TN: mind. 5 TN

Mehr Balance im Beruf
Mehr Balance im Beruf richtet sich an Mitarbeiter*innen und Führungskräfte in Unternehmen der Produktion und Vertrieb sowie Kindertagesstätten, Behörden und Verwaltung.
Wir erkennen den Energieverlust unseres Körpers in der Regel erst, wenn wir dem alltäglichen Druck nicht mehr entgegensteuern können. Ein verantwortungsvoller Umgang mit unserem Körper ist genauso wichtig wie eine verantwortungsvolle Unternehmens-entwicklung. Finden Sie heraus, wie sie langfristig gesundheitliche und motivierende Aspekte einbringen können, um die belastenden Anforderungen in der sich ständig wandelnden Arbeitswelt abzufedern.
Dauer: 2-Tages-Seminar
Für Unternehmen und Behörden: 2 -Tages-Seminar für MitarbeiterInnen; 3 -Tages-Seminar Führungskräfte
Transfercoaching
Follow-up-Workshop für die Nachhaltigkeit
Angebot für Unternehmen und Behörden: Nachhaltige Implementierung und fortlaufende Weiterentwicklung des Betrieblichen Gesundheitsmanagement.

Gesund führen
Führung ist eine große Verantwortung und entgegen der Annahme Führung sei einfach, ist es ein ständiger Balanceakt. Dabei geht es nicht nur um Machtstrukturen, sondern auch um die Balance zwischen Kontrolle, Offenheit und Herzlichkeit. Es geht um Wertschätzung, Feedback und Kreativität gegenüber Mitarbeitern. All diese Komponenten sind nicht nur "Helfer" in Krisen und Veränderungen, sondern machen die Großartigkeit und Einzigartigkeit einer Führungsperson aus. Aber seien wir ehrlich. Oftmals sind wir als Führungskraft so stark eingebunden Konflikte zu lösen, Fluktuationen zu verhindern, Arbeitsprozesse zu gestalten und gegen Widerstände anzukämpfen, das für Wertschätzung, Feedback, Teambildung oder Motivation vermeintlich gar keine Zeit bleibt. Was also tun?
Wie wäre es mit einem Perspektivenwechsel? Haben Sie sich schon mal überlegt, welche Ressourcen sie in Ihrem Unternehmen "vorrätig" haben? Haben Sie wirklich ein Team? Sind Sie wirklich so offen und gibt es für Ihre Themen, Aufgaben und Bereiche genügend Transparenz? So viele Fragen, auf die es Antworten gibt.
Dozentin: selbständige Trainerin und Coach in Personalentwicklung
Dauer: 3 -Tages-Seminar für MitarbeiterInnen; 4 -Tages-Seminar Führungskräfte
Transfercoaching
Follow-up-Workshop für die Nachhaltigkeit
Inhalt: Grundfeiler einer guten Zusammenarbeit, Zielsetzung, Feedback, Ressourcen erkennen, Was bedeutet Führung, Führungs- und Unternehmenskultur, Bedeutung der Motivation, Gesprächsführung, Informationsprozesse

Feedback
Eine Rückmeldung, ein Lob, eine wertschätzende Hilfestellung. Wer wünscht sich das nicht. Wie aber gebe ich ein Feedback und wie nehme ich Feedback an?
In der Anwendung und in der Annahme von konstruktivem Feedback gibt es Regeln. Vermutungen, eigene Wertungen und Rechtfertigungen sind keine Basis für Feedback. Es ist für alle wichtig dies auch einzuhalten.
Dauer: 6 h Freitagnachmittag oder Samstag
Inhalt: Regeln, Anwendung, konstruktives Feedback, Wahrnehmung,
Anzahl der TN: mind. 5

Sind Sie bereit für ein Coaching?
In der Regel sollte ein Einzel- oder Teamcoaching aus einem aktuellen beruflichen Anlass initiiert werden. Sie haben den Wunsch nach einem besseren persönlichen Umgang mit herausfordernden Situationen, möchten Ihre Kompetenzen erweitern und/oder Ihre Prioritäten zur Bewältigung der beruflichen Herausforderung neu setzen. Sie möchten mehr Klarheit, ein besseres Verständnis und gut vorbereitet sein auf mögliche schwierige Situationen. Wichtig ist, dass Sie selbst am Coaching und somit einer Beratungsbeziehung interessiert sind, denn es geht um Ihr persönliches Bedürfnis etwas zu verändern. Manchmal muss man dafür alte Gewohnheiten überdenken und die Perspektive verändern. Es lohnt sich.
Einzel- oder Teamcoaching
Dauer: mind. 8 Termine nach Vereinbarung maximal 10 Termine nach Vereinbarung (je 90 min)
Inhalt: Erstgespräch – Ziel, Einsatz verschiedener Methoden, Evaluation, Abschluss

Ein starkes Team
Wir begegnen Teams in vielen Bereichen unseres Lebens und es ist im Laufe der Zeit schon zu einem Kult geworden ein Teil davon zu sein. Aber was genau ein Team kennzeichnet und es von einer Gruppe unterscheidet, wird selten hinterfragt. Das Seminar richtet sich an Führungskräfte, die daran interessiert sind, wie „erfolgreiches Arbeiten im Team“ und „Teamentwicklung“ gelingen kann. Dabei lernen Sie die Vielschichtigkeit eines Teams kennen und welche Methode bei Entwicklung und Steuerung große Wirkung erzielt.
Dauer: 3 -Tages-Seminar für MitarbeiterInnen; 4 -Tages-Seminar Führungskräfte
Transfercoaching
Follow-up-Workshop für die Nachhaltigkeit
Inhalt: die verschiedenen Teamrollen, verschiedenen Phasen, Zusammensetzung, Entwicklung und Steuerung eines Teams, Praktische Übungen, Teamübungen, Einzelarbeit und Gruppenarbeit, Reflektion, Teamplayer auch im Home Office.